Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage können Sie einen kleinen Einblick in unsere Gemeinde und unsere Angebote bekommen.

Wir laden Sie herzlich ein, uns persönlich kennenzulernen.

Wir freuen uns auf Sie!
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider
Copyright 2018 - Finpari Binary Options - Kontaktsuche FeG Markt Schwaben
       

Ansgar Hörsting zur Jahreslosung 2018

 

 „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“Offenbarung 21,6

Gott wird es gut machen

„Widerstreitende Handelsinteressen“, „religiöse Vielfalt“ und „Multikulti“, „moralischer Verfall“, „die Welt ist ein Dorf“, „Krieg“. Wir kennen diese Schlagworte. Sie liefern uns in Kurzform die Zustands-beschreibung einer zerbrechlichen Welt. Aber ich rede nicht vom Jahr 2018. Ich rede vom ersten Jahrhundert nach Christus. Denn genau diese Beschreibungen treffen auf das Lebensgefühl vieler Menschen im Mittelmeerraum der damaligen Zeit zu. Globalisierung und die Angst davor sind keine Erfindungen unseres Jahrhunderts. Wir bilden uns das nur ein.

Die Texte im Buch der Offenbarung sind Ende des ersten Jahrhunderts entstanden. Und neben diesem allgemeinen Unsicherheitsgefühl ging es der Gemeinde Jesu an den Kragen. Kaiser Domitian konnte nicht ertragen, dass sich die Christen weigerten, ihn anzubeten. Dahinein wird dem Johannes die „Offenbarung“ (die Apokalypse, wörtlich: Entschleierung) gegeben. Und mit der Jahreslosung 2018 lassen wir jeden Schleier und Nebel hinter uns und treten direkt auf eine Lichtung mit weitem Horizont. Sie steht im vorletzten Kapitel des Buches und der ganzen Bibel. Dort erfahren wir, dass Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen wird. Gott wird jede Träne abwischen und alle Schmerzen beenden. Kein Leid und kein Geschrei wird mehr sein. Gott wird mitten unter seinem Volk wohnen. Und dann steht sie da, die Verheißung: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb21,6).

Gottes Verheißung, veranschaulicht mit dem Bild einer Quelle, aus der lebendiges Wasser hervorsprudelt. Es steht für Gott selbst. Für seine Gerechtigkeit. Für sein Heil. Für seine heilsame, richtende und aufrichtende Gegenwart. Er sagt uns: „Ich mache alles neu“ (Vers 5) und damit wird wirklich alles gut. Umsonst, frei erhältlich, aus Gnade.

Weiterlesen ...

Webseite durchsuchen

f t g m

Als Freikirche erheben wir keine Kirchensteuer. Wir finanzieren uns ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen.
 

Wenn es auch Ihr Anliegen für unseren Ort und unser Land ist, dass noch mehr Menschen die gute Nachricht von Jesus Christus hören, freuen wir uns auch über Ihre finanzielle Unterstützung!